Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
News / Presse | Karriere | Investoren
27.05.2019

Basler ace 2: Die nächste Generation der ace Kameraserie mit einzigartigen „Beyond“ Features

Basler ace 2: Die nächste Generation der ace Kameraserie mit einzigartigen „Beyond“ Features

Kamerahersteller Basler präsentiert mit seiner neuen Kameraserie ace 2 eine grundlegend neue Modellreihe, die der Entwicklung der unterschiedlichen Kundenbedürfnisse hinsichtlich kostengünstiger Lösungen für Standard-Anwendungen auf der einen Seite und gestiegenen Anforderungen hinsichtlich Performance auf der anderen Seite Rechnung trägt. Die Produktlinie ace 2 Basic ist zugeschnitten auf die Standardaufgaben eines Vision Systems, während die Linie ace 2 Pro dank leistungsstarker neuer In-Kamera Features wie Pixel Beyond und Compression Beyond bei Bedarf wertvolle Unterstützung bei anspruchsvolleren Anforderungen leistet.

Beide Produktlinien - ace 2 Basic und ace 2 Pro - verfügen über modernste CMOS-Sensortechnologie, ein optimiertes Hardware-Design und liefern verbesserte Bildqualität. Beide Linien sind sowohl mit GigE- als auch mit USB 3.0-Schnittstelle verfügbar und mit Baslers umfangreichem Zubehör-Portfolio kombinierbar.

ace 2 Basic

Die ace 2 Basic ist bewusst für die Standard-Anforderungen eines Vision Systems in Sachen Funktionalität und Preisbewusstsein konzipiert und erfüllt diese Aufgaben vorbildlich und mit gewohnter Zuverlässigkeit. Die ersten vier Modelle sind mit Sonys IMX392-Sensor ausgestattet, bieten 2,3 Megapixel Auflösung bei einer Bildrate von 51 fps in der GigE-Variante und bis zu 160 fps mit USB 3.0-Schnittstelle. Der Vorteil für Kunden: Sie bezahlen nur für das, was sie wirklich für ihre Anwendung brauchen.

ace 2 Pro

Die vier Modelle der ace 2 Pro Linie warten zusätzlich mit leistungsstarken In-Kamera Features auf. Neben dem bewährten PGI-Feature-Set bieten sie mit Compression Beyond und Pixel Beyond zwei einzigartige, von Basler zum Patent angemeldete, neue Features, die unmittelbar zur Leistungssteigerung eines Vision Systems beitragen.

Die ace 2 Pro Produktlinie wartet mit Features auf, die einmalig im Markt sind:

Compression Beyond komprimiert die Bilddaten direkt im FPGA der Kamera, in Echtzeit und ohne Einbußen in der Bildqualität. So wird mehr Bandbreite verfügbar, was wiederum speziell bei GigE für erheblich höhere Bildraten sorgt - je nach Bildinhalt bis zur zwei- bis dreifachen Rate. Die Bilddaten können bei Bedarf in komprimierter Form in voller Auflösung gespeichert werden und beanspruchen auf diese Weise deutlich weniger Speicherkapazität. Der Vorteil für Kunden: Sie können die in ihrem System vorhandene GigE-Schnittstelle mit derselben Hardware um das bis zu Zweifache schneller betreiben.

Pixel Beyond nutzt eine von Basler entwickelte Interpolationsmethode, um die Pixelgröße zu verändern. Ähnlich wie bei üblichen Binning-Funktionen lässt sich so auf verschiedene Sensormerkmale Einfluss nehmen. Mithilfe von Pixel Beyond können Kunden beispielsweise die Auflösung nach ihren Anforderungen skalieren und nicht benötigte Datenmengen reduzieren.

Zusätzlich lassen sich dank Pixel Beyond, vereinfacht gesagt, andere Sensormodelle simulieren. Der Vorteil für Kunden: die Charakteristika von eventuell abgekündigten Sensormodellen können individuell nachgebildet werden. Sie können so auf unkomplizierte Weise Redesigns durchführen, ohne das gesamte Vision System neu konfigurieren zu müssen.

Mit der neuen ace 2 sieht Basler Produktmanager Michael Rieck Kunden für die Zukunft gut gerüstet: „Die ace 2 bietet maximale Investitionssicherheit, herausragende Leistung und Kostenvorteile. Neben den zahlreichen Verbesserungen bei Hardware und Software haben wir auch unsere Produktionsprozesse weiter optimiert. Dies macht Basler und die ace 2 zur optimalen Wahl für neue Design-In Projekte.“

Weitere Informationen: baslerweb.com/ace2

Bildunterschrift: Die neue ace Generation: ace 2 Basic und ace 2 Pro

Hinweis: Die meisten Internetbrowser können das hier zur Verfügung gestellte 4c-Bild nicht anzeigen. Bitte laden Sie das Bild herunter (rechte Maustaste > Ziel speichern unter...) und verwenden Sie ein entsprechendes Programm, um das Bild anzusehen.