Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
Karriere | Investoren

Biomedizinische Mikroskopie

Beste Mikroskopie-Performance, satte Farben, zuverlässiges Erkennen und Archivieren

Biomedizinische Mikroskopie Illustration

In verschiedensten Anwendungsbereichen der optischen Mikroskopie findet man heutzutage Bildverarbeitung. Beispiele hierfür sind medizinische und biologische Forschung, Diagnostik, Arzneimittelprüfung oder Materialwissenschaften. Mikroskopie eröffnet den direkten Zugang zum Studium von Struktur und Funktion unterschiedlichster Objekte.

Kameras in biomedizinischen Mikroskopie-Anwendungen liefern höchste Bildqualität in Echtzeit, hervorragende Farbwiedergabe und Farbtreue sowie einen hohen Dynamikbereich und ermöglichen damit eine reproduzierbare detaillierte Betrachtung, Differenzierung und Analyse feinster Strukturen in Materialen oder biologischen Proben, so z. B. im Rahmen der histopathologischen Diagnostik von Krankheiten und zum Monitoring von Krankheitsverläufen.

Sie suchen unkomplizierte Mikroskopie-Kameras, die hervorragende Bilder liefern, leistungsstark und kostengünstig sind? Basler Kameras liefern beste Bilder für die verschiedenen biomedizinischen Anwendungen. Vertrauen Sie auf einen Kameraexperten mit über 25 Jahren Erfahrung in der Bildverarbeitung.

Typische Einsatzbereiche und geeignete Kameras

  • Konventionelle Lichtmikroskopie

    Hervorragende Kontraste und Farbtreue in Echtzeit
    Zellstruktur unter Mikroskop

    Viele mikroskopische Routineanwendungen im biomedizinischen und klinischen Laborbereich, z. B. in Histologie, Zellbiologie, Hämatologie oder medizinischer Mikrobiologie, basieren auf Lichtmikroskopie unter Ausnutzung unterschiedlicher Beleuchtungs- und Kontrastierungsverfahren. Kameras sind heute ein zentraler Teil in diesen Anwendungen und werden überall dort eingesetzt, wo es darum geht, Bilder live zu verfolgen und zu diskutieren, aufzunehmen, zu analysieren und zu archivieren. Mit höchster Zuverlässigkeit müssen Kameras in der konventionellen Lichtmikroskopie hochauflösende und scharfe Bilder mit bestechender Farbtreue liefern.

    Geeignete Kameraserien für den Bereich der konventionellen Lichtmikroskopie sind:

    Basler pulse

    Basler pulse: Leichtgewichtig in elegantem Design

    • Kleine Bauform mit eleganten Metallgehäuse
    • Ein-Kabel-Lösung mit USB3 Vision-Technologie
    • Niedriger Stromverbrauch von nur 1,3 Watt
    • Global-Shutter- und Rolling-Shutter-Optionen mit Bildraten bis zu 60 fps
    • Besonders passend: puA1280-54uc, puA1920-30uc, puA2500-14uc

    Basler pulse Kameraserie kennenlernen!

    Basler ace

    Basler ace: Schnelligkeit und höchste Flexibilität

    • Breites Sensor-Portfolio mit über 100 Kameramodellen
    • Hohe Geschwindigkeiten für authentische Live-Bilder
    • Farbtreue und hoher Kontrastumfang zur Analyse von feinsten Farbabstufungen

    Basler ace Kameraserie kennenlernen!

    Basler dart: Kleine Boardlevel-Kamera für digitale Mikroskope

    • Bareboard: 27 mm x 27 mm klein und 5 g leicht
    • S- und CS-Mount: nur 29 mm x 29 mm bei 15 g
    • Beliebte ON Semiconductor CMOS-Sensoren mit Auflösungen mit bis zu 5 MP und 60 fps
    • Herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und Einstiegspreise ab 99 €

    Basler dart Kameraserie kennenlernen!

    Mehr zur konventionellen Lichtmikroskopie
  • Fluoreszenzmikroskopie

    Hoher Dynamikbereich und super Lichtempfindlichkeit
    Fluoreszenzmikroskopie

    Die Fluoreszenzmikroskopie ist eine spezielle Form der Lichtmikroskopie. Hier detektiert man die Lichtemission spezieller fluoreszierender Farbstoffe (Fluorochrome), welche mit Licht einer bestimmten Wellenlänge zum Leuchten angeregt werden. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Fluorochrome mit fluoreszierenden Farben von Blau/Violett bis hin zu langwelligem Rot. Hieraus ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten dieses mikroskopischen Verfahrens sowohl in Laborroutine und Diagnostik als auch in biomedizinischer und klinischer Forschung. Kleinste zelluläre, ja sogar molekulare Strukturen, können z.B. mittels Immunfluoreszenz oder Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH) unterschieden werden.

    Geeignete Kamera-Serien für den Bereich Fluoreszenzmikroskopie sind:

    Basler ace

    Basler ace: NIR-optimierte CMOS-Sensoren

    Basler ace Kameraserie kennenlernen!

    Basler beat

    Basler beat: Brillante CMOS-Bildqualität

    • Hochauflösender 12-Megapixel-Sensor
    • Mehr als 62 fps
    • Hohe Bandbreitenverbindung für maximale Erfassungsgeschwindigkeit mit Camera Link
    • Kompatibilität mit allen gängigen Framegrabbern

    Basler beat Kameraserie kennenlernen!

    Mehr zur Fluoreszenzmikroskopie

Zusammen finden wir die passende Basler Kamera für Ihre Applikation im Bereich der biomedizinischen Mikroskopie. Haben Sie Fragen dazu? Wir helfen Ihnen gerne weiter.