Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
News / Presse | Karriere | Investoren
08.09.2020

Hochauflösend und niedrigpreisig: Neue ace 2 nutzt die Stärken von Sonys Pregius S Sensoren

Hochauflösend und niedrigpreisig: Neue ace 2 nutzt die Stärken von Sonys Pregius S Sensoren

Basler erweitert seine ace 2 Kameraserie um 24 Modelle mit den Sony Pregius S Sensoren IMX540, IMX541 und IMX542. Die Kombination aus kleiner Pixelgröße, Backside-illuminated Struktur (BSI) und Global Shutter beschreibt zusammengefasst die wichtigsten Neuheiten von Sonys Sensoren der 4. Generation. Mit 16 bis 24 Megapixeln reizen die neuen ace 2 Basic und ace 2 Pro Modelle die mögliche Auflösung in einem C-Mount-Format maximal aus.

Die neuen Kameramodelle sind mit folgenden Sensoren aus Sonys Pregius S Serie ausgestattet:

  • IMX540 mit 24 Megapixeln Auflösung (5328 x 4608 Pixel)
  • IMX541 mit 20 Megapixeln Auflösung (4512 x 4512 Pixel) und
  • IMX542 mit 16 Megapixeln Auflösung (5320 x 3040 Pixel).

Je nach Auflösung und Schnittstelle (USB 3.0 / GigE) liefern die Kameras Bildraten von 4 bis 23 Bildern pro Sekunde.

Preisvorteil durch hohe Anzahl kleiner Pixel und reduzierte Hardware

„Unsere Kunden profitieren in dreierlei Hinsicht: die Stärken der preisoptimierten ace 2 Basic und der leistungsstarken ace 2 Pro gepaart mit den innovativen Neuerungen in Sonys jüngster Sensorgeneration wirken sich unmittelbar auf Produktivität, Preis und Präzision aus“, erläutert Michael Rieck, Product Manager für Baslers ace 2 Kameraserie. „Die kleinen Pixel und die kompakte Sensorgröße decken den Bedarf nach hochauflösenden Kameras in räumlich eingeschränkten Umgebungen, zum Beispiel in Embedded Vision Systemen. Gleichzeitig lassen sich Hardware-Kosten senken, indem beispielsweise eine 24 MP-Kamera zwei 12 MP-Kameras ersetzt“, betont Rieck.

Hohe Auflösung, keine Bewegungsartefakte

In technologischer Hinsicht neu und innovativ ist insbesondere die Kombination aus BSI und Global Shutter: sie sorgt selbst bei hohen Geschwindigkeiten für Aufnahmen ohne jegliche Bewegungsartefakte.

Dank der veränderten Pixelarchitektur von Sonys Backside-illuminated Struktur bleibt die Lichtempfindlicheit des Sensors auch bei der deutlich geringeren Pixelgröße von 2,74 µm auf einem ähnlich hohen Niveau wie bei Sensoren der früheren Generationen. Die höhere Anzahl von kleinen Pixeln auf der Sensorfläche steigert das Auflösungsvermögen bis zu 24 Megapixel - in Kombination mit einem passenden Objektiv aus Baslers Zubehörportfolio werden kleinste Details so noch präziser erkennbar. Dies trägt dem Trend der Miniaturisierung von Bauteilen Rechnung und ermöglicht einen sehr günstigen Preis pro Megapixel Auflösung.

Ausführliche Informationen zu den neuen Modellen von ace 2 Basic und ace 2 Pro mit den leistungsstarken Beyond Features stehen auf der Basler Webseite zur Verfügung.

Hinweis: Die meisten Internetbrowser können das hier zur Verfügung gestellte 4c-Bild nicht anzeigen. Bitte laden Sie das Bild herunter (rechte Maustaste > Ziel speichern unter...) und verwenden Sie ein entsprechendes Programm, um das Bild anzusehen.