Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
Karriere | Investoren
  • Software-Entwicklung für Embedded Vision mit pylon

    Embedded Vision Lösungen zu entwickeln klingt kompliziert – ist es aber nicht. Protagonist Tom erfährt in unserem Video, dass das dank des Basler pylon Programming Interface einfacher ist als gedacht.

    Jetzt Video anschauen
  • Entdecken Sie Embedded Vision!

    Embedded Vision ist in aller Munde. Auch Steve will mitmischen. Begleiten Sie ihn bei seinem ersten Embedded Vision-Projekt.

    Film ab!

Basler pylon Software für Embedded Vision Anwendungen

Mit der pylon Camera Software Suite stellt Basler sein bewährtes und nutzerfreundliches SDK auch für seine Embedded Vision Produkte zur Verfügung. pylons große Flexibilität in Hinblick auf Kameraschnittstellen, unterstützte Betriebssysteme und Prozessorarchitekturen ermöglicht dabei eine einfache Migration von Standard- zu Embedded-Technologien.

Basler bietet mit pylon ein SDK auch für Embedded Plattformen (ARM oder x86) an. Dabei liefert das SDK alles, was für eine einfache Applikationsintegration der Kamera benötigt wird: Treiber, Programmierbeispiele, ein API für C oder C++-Applikationen, sowie nutzerfreundliche Tools wie den pylon Viewer – und natürlich eine umfassende Dokumentation.

Erfahren Sie hier mehr über pylon für Embedded Vision Anwendungen:

pylon Linux x86

pylon Linux x86
pylon Linux ARM

pylon Linux ARM

Die Vorteile von pylon Software für Embedded Vision Anwendungen im Überblick

Portabilität

Egal für welches Betriebssystem (Windows, Mac OS X, Linux (ARM), Linux (x86)) eine Applikation erstellt werden soll: Die Cross-Platform-Kompatibilität von pylon ermöglicht die einfache Portierung einer Applikation von einem Betriebssystem auf ein anderes.

Einheitliches API

Egal für welche Kameraschnittstelle (GigE, USB 3.0 oderBCON for LVDS) oder welche konkrete Basler Kamera eine Applikation erstellt werden soll: Die pylon Programmierschnittstelle sieht immer gleich aus. Der Umstieg einer pylon basierten Applikation von einer Schnittstellentechnologie (z.B. USB3 Vision) auf eine andere (z.B. BCON for LVDS) erfordert – wenn überhaupt – die Änderung von nur wenigen Zeilen Code.

Zugriff auf alle Kamera-Features

pylon basiert auf der GenICam-Technologie. Dadurch kann pylon immer auf alle Features einer jeden Basler Kamera zugreifen, ein Update einer bestehenden pylon basierten Applikation ist für den Zugriff auf allerneueste Kamerafunktionalitäten nicht notwendig.

Investitionssicherheit

Selbst die neuesten pylon Versionen sind in ihrem API nahezu 100% kompatibel zu der allerersten pylon Version und allen weiteren Versionen, die Basler jemals veröffentlicht hat. Soll eine ältere Applikation auf einen aktuellen pylon Stand gehoben werden, um neue pylon Features nutzen zu können, so erfordert das in der Regel nur ein Neukompilieren des bestehenden Codes.

Erleichterte Kameraevaluierung und Applikationsentwicklung für Embedded Vision Applikationen

Softwareentwicklung für z.B. ARM-basierte Embedded Applikationen mit beispielsweise BCON for LVDS-Kameraschnittstelle gestaltet sich typischerweise deutlich komplexer als für ein Standard-PC-System. Speziell in der Kameraevaluierungs- oder Applikationsprototypenphase eines Softwareprojektes werden diese Aufwände oft gescheut. Mit pylon ist es allerdings möglich, Kameras mit einer Plug-and-Play-Schnittstelle (z.B. USB 3.0) auf einem Standard Windows-PC zu evaluieren und einen Applikations-Prototypen zu entwickeln. Zu einem späteren Zeitpunkt kann der Prototyp dann mit nur wenig Aufwand mit pylon auf ein Embedded System (Linux (ARM)) mit beispielsweise einer BCON-Kameraschnittstelle portiert werden.

Wir helfen Ihnen gerne

Möchten Sie gerne mehr über Basler Produkte für Embedded Vision Anwendungen erfahren? Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam.