Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
Karriere | Investoren
04.10.2017

Serienproduktion gestartet: Basler ace U mit Sony STARVIS-Sensoren

Serienproduktion gestartet: Basler ace U mit Sony STARVIS-Sensoren

Die acht neuen ace U Modelle von Kamerahersteller Basler verfügen über Auflösungen von 6 und 12 Megapixeln und werden ab sofort in Serie produziert. Sie sind ausgestattet mit den Sensoren IMX178 und IMX226 aus Sonys STARVIS-Reihe und liefern bis zu 59 Bilder in der Sekunde.

Die acht neuen Modelle sind die ersten Basler Kameras, die über innovative Back-illuminated Rolling Shutter-CMOS-Sensoren verfügen. Diese zeichnen sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit bei kleinen Pixelgrößen von 2,4 µm (IMX178) bzw. 1,85 µm (IMX226) aus. Hervorzuheben ist dabei das sehr geringe Dunkelrauschen von nur drei Elektronen, kombiniert mit einer Quanteneffizienz von über 80%. Mit diesen besonders lichtempfindlichen Sensoren bieten die acht neuen ace U Kameras eine hervorragende Bildqualität auch bei schwachen Lichtverhältnissen. Sie überzeugen zudem mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit eignen sich die neuen ace U Kameras besonders für Anwendungen im Bereich der manuellen Licht- oder Fluoreszenzmikroskopie sowie in der Elektronikindustrie für weniger komplexe Assembly-Systeme.

Alle neuen ace U Modelle sind mit bewährter GigE- und mit USB 3.0-Schnittstelle verfügbar und GigE Vision 2.0- bzw. USB3 Vision Standard-konform. Die GigE-Modelle überzeugen mit leistungsstarken GigE Vision 2.0 Features wie beispielsweise PTP. Die ace U Farbmodelle verfügen zusätzlich über das Feature-Set PGI, der einzigartigen Kombination aus 5x5-Debayering, Farb-Anti-Aliasing, Rauschunterdrückung und Bildschärfe-Optimierung.

Hinweis: Die meisten Internetbrowser können das hier zur Verfügung gestellte 4c-Bild nicht anzeigen. Bitte laden Sie das Bild herunter (rechte Maustaste > Ziel speichern unter...) und verwenden Sie ein entsprechendes Programm, um das Bild anzusehen.