Sie verwenden einen veralteten Browser und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OK
Karriere | Investoren
02.02.2016

Synchron und in Echtzeit: Betrieb mehrerer Kameras in einem GigE-Netzwerk

Synchron und in Echtzeit: Betrieb mehrerer Kameras in einem GigE-Netzwerk

Manchmal kann es entscheidend sein, Bilder von mehreren Kameras synchron und ohne Zeitverzug einzuziehen, beispielsweise bei der Aufnahme eines Torschusses aus mehreren Perspektiven, beim Einsatz mehrerer Kameras in Fließbandapplikationen, in der Robotik oder in Anwendungen der 3D-Triangulation.

Unser White Paper erläutert, wie man in Applikationen mit mehreren Kameras, sogenannten Multikamera-Applikationen, Funktionen des GigE-Vision 2.0-Standards nutzen kann, um einen synchronen Bildeinzug zu erreichen, ohne dass man dafür zusätzliche Trigger-Kabel benötigt. Grundlage dafür ist das Precision Time Protocol (PTP, IEEE1588). PTP ist ein Netzwerkprotokoll, das dafür sorgt, dass mehrere Geräte in einem Computernetzwerk mit exakt der gleichen Uhrzeit arbeiten – ein absolutes Muss für eine genaue Synchronisation.

Laufen die Kameras einmal mit der gleichen Uhrzeit, lassen sich beispielsweise Bilder mit Zeitstempel einziehen und später chronologisch ordnen. Eine weitere Möglichkeit ist es, an Gruppen von Kameras zeitgesteuerte Aufträge für den Bildeinzug zu senden. Jede der Kameras zieht dann genau zum vorgegebenen Zeitpunkt ein Bild ein.

Doch wie funktioniert das im Detail? Lesen Sie in unserem White Paper „Synchron und in Echtzeit: Betrieb mehrerer Kameras in einem GigE-Netzwerk“.

Folgende Kameras unterstützen den GigE Vision 2.0 Standard: