Kamera Sensor während der Produktion

Wechsel von CCD- zu CMOS-Kameras

Sony hat die Schließung seiner Fabrik für CCD-Sensoren angekündigt. Für die Nutzer von CCD-Kameras, stellen sich damit viele Fragen rund um den Wechsel zur CMOS-Technologie und der Verfügbarkeit aktueller CCD-Kameramodelle.
Für uns kommt der Trend zur CMOS -Technologie nicht überraschend. Wir haben uns schon früh damit auseinandergesetzt und verfügen daher über ein breites CMOS-Produktportfolio.
Das letzte Auslieferungsdatum von Sony-CCD-Sensoren, die in Basler Kameras integriert sind, ist für Ende März 2026 geplant. Basler wird einen reibungslosen Übergang von aktuellen Basler Produkten mit CCD-Sensoren zu Basler Produkten mit CMOS-Sensoren sicherstellen.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Wechsel und passende Nachfolgemodelle für Ihre ace Kamera mit CCD-Sensor haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt.

CCD abgekündigt. Was nun?

Erleben Sie gemeinsam mit Steve, was Sonys CCD-Abkündigung bedeutet und wie Sie damit umgehen können.

FAQs

Wann sollte mit dem Umstieg von CCD auf CMOS begonnen werden?

Generell können Sie damit jederzeit beginnen. Ein schneller Umstieg bringt häufig einen Performancegewinn in der Applikation und geringere Kosten für die Kamera mit sich. Ein schneller Umstieg kann daher sinnvoll sein. Allerdings ist auch keine Hektik angesagt, wenn Sie CCD-basierte Kameras verwenden: Die Verfügbarkeit dieser Kameras ist sehr langfristig sichergestellt. Rechnen Sie also am besten einmal durch, welche Option für Sie sinnvoll ist.

Was ist bei dem Wechsel zu beachten?

Eigentlich sehr wenig. Typischerweise findet man eine Kamera mit einem passenden CMOS-Sensor sehr leicht. Wenn Sie es besonders einfach haben wollen, können Sie das gleiche optische Format für den CMOS-Sensor wählen, das die CCD-Kamera vorher hatte. So kommen Sie mit minimalen Anpassungen im Systemdesign zum Ziel. Einfach bleibt es auch, wenn man das Interface, z.B. Gigabit Ethernet belässt, dann ist ein Wechsel ohne große Aufwände möglich. Basler bietet zudem alle neuen CMOS-Sensoren im 29 mm x 29 mm ace Gehäuse an, so dass man nahezu alle bestehenden Kamerabauformen ersetzen kann und sogar mehr Performance in beengten Einbausituationen beim Austausch von analogen Firewire-Kameras erzielt.

Was ist bei der Integration von neuesten CMOS-basierten Kameras zu beachten?

Die Integration von CMOS-Kameras als Austausch zu CCD-Sensoren ist einfacher als zunächst erwartet, insbesondere, wenn Sie standardkonforme Hardware und Software wählen. Da die komplette Sensor-Integration inklusive der Optimierung der Bildqualität bereits vom Kamera-Hersteller übernommen wird, müssen Sie bei der Wahl der richtigen CMOS-Kamera nur die folgenden Punkte beachten:
  • Bestimmung der richtigen Auflösung der Kamera: Die benötigte Auflösung hängt von den Details ab, die Sie im Bild erkennen möchten.
  • Definition des benötigten Kamera-Interfaces: Die Wahl der Schnittstelle hängt von der benötigten Kabellänge, Bandbreite, den Geschwindigkeits- und Echt-Zeit-Anforderungen und der Verfügbarkeit der PC-Hardware ab. Mit unserem Interface-Advisor finden Sie schnell und einfach die passende Schnittstelle.
  • Auswahl von Objektiv und Beleuchtung: Bei einem Wechsel des Sensorformats ist ein neues Objektiv nötig. Bei der Auswahl kann Ihnen unser Objektiv-Selektor weiterhelfen. Die Beleuchtung ist nur anzupassen, wenn der neue Sensor eine andere Empfindlichkeit aufweist.
  • Integrationsaufwand für Software und Kamera-Ansteuerung: Kameras, die einem gängigen Standard, wie z.B. „GenICam“ oder Interface-Standards wie USB3 Vision oder GigE Vision folgen, sind einfach zu integrieren.

Welche CMOS-Nachfolger hat Basler bereits im Portfolio?

Basler hat schon früh den Trend hin zur CMOS-Sensortechnologie in Industriekameras erkannt und bietet ein breites Produktportfolio an CMOS-Kameras mit Sensoren von verschiedenen Herstellern an. In jüngster Zeit wurden zwei ace GigE und zwei ace USB 3.0 Modelle mit Sonys IMX174 CMOS-Sensor ausgestattet. Dieser leistungsstarke Sensor mit einer Auflösung von 2,3 MP und Bildraten von 50 (GigE) bzw. 155 Bildern (USB 3.0) pro Sekunde eignet sich besonders gut für sehr anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Verkehr, Mikroskopie und Medizintechnik.

Außerdem wurden einige ace Modelle mit den CMOS-Sensoren der PYTHON-Serie von ON Semiconductor ausgestattet.

Diese Modelle erreichen bis zu 800 Bilder pro Sekunde und beeindrucken mit einer herausragenden Bildqualität.

Übersicht über mögliche Nachfolgemodelle

Sie nutzen eine CCD-Kamera und sind auf der Suche nach einem passenden Nachfolger mit CMOS-Technologie? Die nachfolgende Tabelle stellt zu CCD-Sensoren passende CMOS-Nachfolger und entsprechende Kameramodelle vor:

Sind noch Fragen offen geblieben?

Dann können Sie uns diese gerne über das nachstehende Formular schicken oder sich direkt an unseren Vertrieb wenden.
*
*
*
*
*
 
Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.