BCON – Schlanke Embedded Bildverarbeitung dank Baslers neuer Schnittstelle

BCON ist eine neu entwickelte Schnittstelle von Basler und ermöglicht  eine zuverlässige Übertragung von Bilddaten über die Verbindung zu LVDS-basierter Vision-Technologie. Zusammen mit der Basler dart Boardlevel-Kamera ermöglicht diese neue Schnittstelle eine schlanke Bildverarbeitung sowie eine maximal optimierte Sensor-Frontend- und Bildverarbeitungsarchitektur für Embedded Anwendungen.
BCon Logo
Dank der neuen BCON-Schnittstelle können Unternehmen und Entwickler von Embedded Technologien anspruchsvolle Anforderungen erfüllen. BCON ermöglicht eine schlanke Integration von industrieller Bildverarbeitung in Embedded Systemen. Dank der flexiblen und kostensparenden Eigenschaften kann eine effiziente Bildverarbeitung umgesetzt werden.

LVDS – Low Voltage Differential Signaling

LVDS als Basis für eine stabile Bildübertragung innerhalb der BCON-Schnittstelle
LVDS (Low Voltage Differential Signaling) ist eine Standard-Schnittstelle für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung, die die Bildübertragung allerdings nicht detailliert definiert. Gestützt auf 25 Jahre Erfahrung in der industriellen Bildverarbeitung entwickelte Basler ein schlankes Protokoll, das eine hohe Bandbreite für die zuverlässige Übertragung von Bilddaten sicherstellt. Die daraus resultierende BCON-Schnittstelle bietet maximale Flexibilität für den Anschluss an LVDS-basierte Technologie wie FPGA-Platinen (Field Programmable Gate Array) und SoCs (System on Chip). BCON eignet sich daher ideal für viele Anwendungen und passt zu den vielfältigsten Systemen und deren Anforderungen. Dies ermöglicht die effizienteste digitale Bildverarbeitung und optimiert so die Gesamtbetriebskosten Ihres Bildverarbeitungssystems.

Leichter Anschluss mit dem Flachbandkabel

Verwenden Sie eine schlanke Ein-Kabel-Lösung zur Erfüllung aller Systemanforderungen
Der 28-polige Anschlussstecker ermöglicht die Embedded Systemintegration mit FPGAs sowie SoCs (System on Chip). Die Leitungen eines Flachbandkabels können nicht nur für LVDS-Bildübertragungen, Eingangs- und Ausgangssignale genutzt werden, sondern dienen auch zur Stromversorgung. Zusätzlich sind standardisierte I²C-Leitungen zur Kamerakonfiguration über das pylon SDK integriert. Anwender können über diesen Schnittstellenaufbau die Kamera leicht mit einem einzigen Kabel an ein Embedded System anschließen. Da Flachbandkabel in vielen Größen und technischen Varianten verfügbar sind, kann eine schlanke, kostengünstige und systemoptimierte Installation umgesetzt werden.

pylon Camera Software Suite

Konfigurieren Sie Ihre Kamera mit dem benutzerfreundlichen pylon SDK
Die bewährte und benutzerfreundliche pylon-API ist auch für die dart Serie mit BCON-Schnittstelle verfügbar und unterstützt Linux auf x86 sowie ARM-basierten Systemen. Somit entspricht die Programmierschnittstelle zur Erstellung von anwenderspezifischen Applikationen der anderer Schnittstellen wie beispielsweise USB3 Vision. Dies erleichtert die Migration, unter anderem von dart USB auf dart BCON, erheblich.
Basierend auf der GenICam-Technologie wird die Kamerakonfiguration über den I²C-Bus auf dem Linux-System durchgeführt. Der hierfür benötigte Treiberadapter wird von pylon als Beispielimplementierung sowohl im Quellcode als auch als fertiges Binary zur Verfügung gestellt. Ein neu eingeführtes Hardware-Adapter C-API kann vom Anwender genutzt werden, um einen eigenen I²C-Adapter zu schreiben. Dabei ist es möglich, sich an der pylon-Beispielimplementierung zu orientieren. Natürlich können auch die bereits kompilierten binären Komponenten ohne weitere Modifikationen, so wie sie sind, eingesetzt werden.
Da pylon keine Kenntnis über die vom Nutzer verwendete LVDS-Bildeinzugsschnittstelle hat, muss der Nutzer die Logik zum Bilddatentransfer selber implementieren.  Optional kann das pylon Hardware-Adapter C-API aber auch genutzt werden, um die pylon Bildeinzugsfunktionalitäten für die verwendete Schnittstelle zu implementieren. Ist dies geschehen, kann pylon vollumfänglich, also auch zum Bilddateneinzug, genutzt werden.

Baslers Boardlevel-Kameras dart

Die BCON-Schnittstelle bietet Basler für die Boardlevel-Kamera dart an und ist so in den vielfältigsten Bildverarbeitungsanwendungen von Embedded Systemen einsetzbar. Die Kombination mit der Kameraserie dart schafft ideale Voraussetzungen für Kosteneinsparungen bei der Konfiguration und beim Betrieb Ihres Systems. Insbesondere eignet sich die dart BCON ideal für den Einsatz mit Embedded Prozessor-Boards und ermöglicht eine schlanke Sensor-Front- und Bildverarbeitungsarchitektur. Mit BCON können Entwickler von Embedded Systemen zwischen verschiedenen dart Kameramodellen ohne zusätzliche Integrationskosten oder Aufwand wechseln.
Außerdem überzeugen die geplanten dart Modelle Embedded Technologie-Experten unter anderem mit ihrem kompakten Boardlevel-Design und ihrer leistungsstarken In-Kamera-Bildoptimierung – Baslers PGI. Basierend auf 25 Jahre Technologieführung und als treibende Kraft für internationale Schnittstellenstandards stellt Basler auch mit dieser Kamera wieder einmal Qualität, Leistung, Zuverlässigkeit und Wirksamkeit Ihres Bildverarbeitungssystems sicher.
Es können unterschiedliche Mount-Varianten, Auflösungen, Geschwindigkeiten sowie Sensoren von führenden Herstellern gewählt werden. Somit steht eine Vielfalt an Kamerakonfigurationen der dart zur Verfügung. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil durch Verbesserung der Leistung und Optimierung der Gesamtbetriebskosten Ihres Bildverarbeitungssystems.

Sprechen Sie mit uns

Haben Sie Fragen zu BCON oder zu den verfügbaren dart Kameras mit BCON-Schnittstelle? Wir helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung eines Systems, das Ihren Anforderungen entspricht.
*
*
*
*
*

Kamera-Direkteinstieg

Produkt finden

Basler dart mit BCON

Entdecken Sie die Boardlevel-Kamera mit LVDS-basierter Schnittstelle.
Erfahren Sie mehr

Marketing Note – USB 3.0 vs. BCON for LVDS

Wir vergleichen die Kameraschnittstellen USB 3.0 und BCON for LVDS in der Embedded Vision-Technologie und erörtern ihre jeweiligen Merkmale und Vorteile.

Marketing Note lesen

Embedded Vision

Möchten Sie mehr über Embedded Vision Technologie erfahren?

Technische Informationen
 
Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.