GigE-Kameras

Gigabit Ethernet oder GigE ist die am weitesten verbreitete Kameraschnittstelle in der industriellen Bildverarbeitung. Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile von GigE und welche Basler Kameras über eine GigE-Schnittstelle verfügen.
Die GigE-Schnittstelle in der industriellen Bildverarbeitung wird über den GigE Vision Standard definiert, der Mitte 2006 offiziell verabschiedet wurde. Zu den größten Vorteilen von GigE-Kameras zählen die schnellen Datenübertragungsraten von 100 MB/s sowie die maximale Kabellänge von bis zu 100 Metern. Dadurch ist Gigabit Ethernet eine universell einsetzbare digitale Schnittstelle.

Im Gegensatz zu einigen älteren Schnittstellen kommt GigE ohne Framegrabber aus, wodurch die Kosten erheblich reduziert werden. Eine weitere Stärke dieser Schnittstelle liegt in der einfachen Kombination mehrerer Kameras: Multi-Kamera-Anwendungen können problemlos aufgebaut werden.

Darüber hinaus bietet die Gigabit Ethernet-Schnittstelle die Möglichkeit der Ein-Kabel-Lösung. Eine GigE-Kamera mit PoE (Power over Ethernet) kann über das Datenkabel mit Strom versorgt werden.

Basler GigE-Kameras sind mit CCD- und CMOS-Sensoren der neuesten Generation erhältlich.

GigE Vision Kameras

Der GigE Vision Standard arbeitet Hand in Hand mit der physischen Schnittstelle, die wiederum durch den Gigabit Ethernet Standard definiert ist. GigE Vision wurde von einem Komitee aus verschiedenen Unternehmen aus der Machine Vision Branche initiiert. Basler war hier federführend beteiligt. Die Entwicklung wurde von der Automated Imaging Association (AIA) überwacht.

Dank des brancheneinheitlichen Standards können GigE Vision-kompatible Kameras durch neue Modelle ersetzt werden, ohne dass Änderungen in der Software notwendig sind. Gigabit Ethernet-Kameras unterstützen die einfache Integration in alle auf Software-Bibliotheken basierenden Bildverarbeitungsprogramme.

Die Vorteile der GigE-Schnittstelle/des GigE Vision Standards auf einen Blick:

  • Hohe Datenraten:  bis zu 100 MB/s „
  • Standard-Schnittstelle bei fast jeder PC Hardware„
  • Einfache Infrastruktur für Multi-Kamera-Einsatz
  • Lange Kabeldistanzen: bis maximal 100 Meter
  • Ein-Kabel-Lösung möglich: Stromversorgung der Kamera über das Datenkabel (PoE – Power over Ethernet)
  • Verwendbarkeit bestehender Ethernet-Infrastruktur
  • Einfache Integration in alle Bildverarbeitungs-Anwendungen (Libraries)
  • Hoher Standardisierungsgrad durch Gigabit Ethernet und GigE Vision Standards

Basler GigE-Kameras

Folgende Basler Kameraserien erhalten Sie mit GigE-Schnittstelle:
 
 
Haben Sie noch weitere Fragen?

Dann können Sie sich über folgendes Formular gerne an unser Vertriebsteam wenden.
*
*
*
*
*

Kamera-Direkteinstieg

Produkt finden
 
Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.