26. Oktober 2016

              pylon Camera Software Suite und Basler Kameras in Robotik-Anwendungen

              Der Markt für Robotik-Anwendungen mit Vision Technologie wächst beständig. Gerade für Anwendungen mit Industrierobotern können Kameras große Vorteile bringen. Das Open-Source-Projekt ROS – Robot Operating System – ist mittlerweile schon zu einer Art Standard für nicht industrielle Robotik-Software geworden. Nun arbeitet die ROS-Community daran, die Software auf Robotik-Anwendungen in der Industrie abzustimmen.

              Einer dieser Industrieroboter ist beispielsweise TORU, ein mobiler Kommissionier-Roboter des Münchener Unternehmens Magazino, der eine Basler ace Kamera als „sehendes Auge“ verwendet. Um die Basler Kameras auch im ROS-Framework nutzen zu können, hat Magazino ein eigenes „pylon_camera“-ROS-Paket (ROS driver for Basler cameras) geschrieben und dieses nun gemeinsam mit Basler veröffentlicht. Für Interessenten ist es unter BSD-Lizenz zum kostenlosen Download auf GitHub verfügbar.

              Frank Karstens, als Product Manager bei Basler unter anderem für die pylon Camera Software Suite zuständig, fasst die Vorteile des Pakets zusammen: „Dank des pylon Treibers für ROS kann jetzt eine große Anzahl an Basler Kameras sehr einfach auch für ROS-basierte Robotik-Anwendungen verwendet werden. Das freie ROS mit seinem enormen Umfang an bereits implementierten Funktionalitäten, ermöglicht es unseren Kunden, den Entwicklungsprozess für Robotik-Software zu vereinfachen und zu verkürzen.“

              Lesen Sie in der Success Story „Warenlogistik für die Industrie 4.0 mit dem Kommissionier-Roboter TORU und der Basler ace Kamera“ mehr darüber, wir der Roboter TORU mit Hilfe der Basler ace Kamera und des pylon ROS-Pakets knifflige Logistik-Aufgaben lösen kann.

                RSS Feed

                Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
                RSS News Feed
                 
                Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.