25. Juli 2012

              Optimierte Bildsteuerung für Basler IP-Kameras

              Automatische Bildsteuerung gehört zum Standard der heutigen Netzwerkkamera-Technologie. Alle Basler IP-Kameras besitzen eine solche Funktionalität, die Belichtung, Gain, Weißabgleich und Blendenöffnung bei Beleuchtungsänderungen automatisch anpasst.

              Es gibt aber Anwendungen, die eine noch differenziertere Bildsteuerung erfordern. Bei Verkehrsanwendungen im Freien beispielsweise sind Beleuchtungsänderungen durch die wechselnden Lichtbedingungen besonders deutlich. Schnell bewegte helle und dunkle Objekte wie LKW, die einen großen Anteil des Sichtbereichs überdecken, lösen häufige Anpassungen der Bildsteuerung aus und das Bild beginnt zu flackern. Um dieses Kameraverhalten zu verhindern, können Sie die automatische Bildsteuerung Ihrer Basler IP-Kamera abschwächen.

              Dazu stellen Sie den neuen Parameter ImageControls.RegulationDelay_ds über die Programmierschnittstelle (API) der Kamera ein. Dieser Parameter legt die Zeitspanne fest, nach der eine Änderung im Bild zu einer automatischen Anpassung von Belichtung, Gain, Weißabgleich und Blendenöffnung führt. Dies führt zu einer stabileren Bildhelligkeits-Steuerung bei schnellen Lichtwechseln.

              Sie finden die vollständige API-Beschreibung und IP-Kamera-Dokumentation in unserem Download-Bereich.

              Hier können Sie die Firmware-Version 3.9 mit optimierter Bildsteuerung herunterladen.

                RSS Feed

                Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
                RSS News Feed
                 
                Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.