17. März 2014

              NIR-Kameras im Einsatz für knackfrisches Obst und Gemüse

              Basler NIR Kameras
              Jeder von uns hat schon einmal vermeintlich frisches Obst gekauft, das am nächsten Tag Druckstellen hatte. Diese Druckstellen waren beim Kauf mit bloßem Auge nicht gleich sichtbar und sind für den Konsumenten umso ärgerlicher. Der Obst- und Gemüse-Erzeuger möchte den Verbrauchern einwandfreie Ware bieten. Daher sind bei der Inspektion seiner Produkte nicht nur die äußeren Druckstellen wichtig. Auch die verborgenen Druckstellen im Inneren des Obsts müssen erkannt werden.

              Mit Hilfe von NIR-Kameras lassen sich auch Druckstellen unter der Schale detektieren, die im sichtbaren Licht nicht erkennbar sind. Kameras, die für diese Aufgabe vorgesehen sind, können in die Sortieranlage eingebaut werden, sodass das Obst nach Qualität sortiert werden kann. Dieser Qualitätsgewinn ist ein entscheidender Vorteil für den Konsumenten.

              Basler bietet spezielle Kameras mit NIR-optimierten Sensoren für diese Art von Anwendungen an. Durch eine neue CMOS-Technologie ist eine erhöhte Empfindlichkeit der Sensoren im nahen Infrarotbereich von über 850nm technisch relativ einfach und damit kostengünstig realisierbar. Eine Erhöhung der NIR-Empfindlichkeit wird bei diesen CMOS-Sensoren bereits dadurch erreicht, dass die Dicke der Substratschicht im Sensorchip bei der Herstellung größer ausgeführt wird als im normalen Monochrom-Sensor. Somit sind dank der neuen CMOS-Technologie entsprechende Industriekameras mit einer sehr guten Empfindlichkeit auf dem Markt der industriellen Bildverarbeitung immer verbreiteter. Bei Basler können Sie diese Kameras zu einem attraktiven Preis erhalten.

              Lesen Sie auf unserer Website einen interessanten Beitrag über das Thema NIR-Kameras. 

              Möchten Sie mehr über Basler Kameras mit NIR-optimierten Sensoren erfahren? Unser Vertriebsteam hilft Ihnen gerne weiter.

                RSS Feed

                Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
                RSS News Feed
                 
                Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.