12. Juli 2011

              Jetzt in Serie: Neue Basler IP Dome-Kameras und CMOS-Box-Kamera-Modell

              Jetzt in Serie
              Das CMOS-Kameramodell BIP2-1920c-dn liefert 1080p Full HD-Auflösung und eine Bildrate von bis zu 30 Bildern pro Sekunde zu einem attraktiven Preis. CMOS-Sensoren bieten wichtige bildtechnische Vorteile, wie etwa Vermeidung von Smearing-Effekten, d.h. durch Überbelichtung hervorgerufene Streifen im Bild. Auch der sogenannte Blooming-Effekt, d.h. helle Bildstrukturen, die in dunklere hinein zu laufen scheinen, tritt im Gegensatz zur CCD-
              Sensor-Technologie bei CMOS-Sensoren kaum auf.

              Die IP Fixed-Dome-Kamera BIP2-D1000c-dn und das HD-Modell BIP2-D1300c-dn zeichnen sich durch ihre Echtzeitvideo-Bildraten von bis zu 30 fps aus. Durch ihr schlagfestes Aluminiumgehäuse und mögliche Betriebstemperaturen von -35° C bis +50° C eignen sich Basler IP Fixed-Dome-Kameras für die Videoüberwachung im Außenbereich und unter extremen Bedingungen im Innenbereich. Weiterhin sind die Kameras äußerst energieeffizient. Alle Funktionen, auch Lüfter und Heizung, können mit Standard-PoE (Power over Ethernet IEEE 802.3af Class 0) betrieben werden.

              Alle IP-Kameramodelle von Basler verfügen über Multi-Streaming und Multi-Encoding. Hierbei sind bis zu vier Video-Streams mit beliebiger Kombination von Kompressionsformaten (MJPEG, MPEG-4, H.264) möglich. Außerdem bieten Basler IP-Kameras zwei unterschiedliche H.264-Kompressionsprofile, darunter das High Profile (bis Level 5) – ein Standard, der beispielsweise auch bei Blu-ray eingesetzt wird.

                RSS Feed

                Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
                RSS News Feed
                 
                Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.