26. August 2014

              Eine runde Sache: Firma FCC PS sorgt mit Basler ace GigE-Kameras für 100%ig zylindrische Rohre

              Detail des Machine Vision-Systems von FCC PS

              Detail des Machine Vision-Systems von FCC PS mit drei Kameras auf der linken und drei parallel gerichteten (kollimierten) Lichtquellen auf der rechten Seite des Stabs.

              Dass Metallrohre im Querschnitt wirklich rund sind, ist wichtig, aber beileibe keine Selbstverständlichkeit. Solche Rohre  oder - technisch ausgedrückt – zylindrische Hohlstrukturen werden meist ohne Unterbrechung hergestellt. Damit sie wirklich nahezu perfekt geraten, muss bei ihrer Produktion die Form des Querschnitts kontinuierlich überprüft werden.

              Im „wirklichen Leben“ gibt es jedoch immer mehr oder weniger geringe Abweichungen von der perfekten zylindrischen Form. Sie werden über die sogenannte „Ovalität“ charakterisiert. Sind die Produktionswerkzeuge verschlissen, nimmt die Ovalität zu und der Querschnitt des Rohres ähnelt eher einer Ellipse als einem Kreis. Die Firma FCC PS hat eine Inspektionslösung entwickelt, mit der die Ovalität kontinuierlich bei der Fertigung kontrolliert werden kann.

              Wie diese Inspektionslösung aussieht und was Basler ace GigE-Kameras dazu beitragen, erfahren Sie in unserer Success Story „Für 100 % Produktionsqualität: Kontinuierliche Kontrolle des Durchmessers und der Ovalität zylindrischer Profile mit Basler ace GigE-Kameras“.

              Der untenstehende Link führt Sie direkt zu der Success Story. Außerdem finden Sie diese Success Story und andere interessante Dokumente in unserem Download-Bereich.

              RSS Feed

              Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
              RSS News Feed
               
              Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.