28. März 2013

              Basler meldet Geschäftszahlen für 2012: Erfolgskurs wird fortgesetzt

              Der Konzernumsatz nahm im Geschäftsjahr 2012 um 1% auf 55,9 Mio. Euro (Vorjahr: 55,1 Mio. Euro) zu. Die Bruttoergebnismarge erhöhte sich auf 48,1 % nach 44,3 % im Vorjahr. Das Vorsteuerergebnis betrug 5,6 Mio. Euro (Vorjahr: 5,6 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 10,0 % (Vorjahr: 10,2 %). Mit diesen Resultaten wird die vom Unternehmen kommunizierte Prognose am oberen Rand erreicht.

              Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 12,6 Mio. Euro (Vorjahr: 13,7 Mio. Euro, -8 %). Der Free-Cashflow als Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen erreichte einen Wert von 6,3 Mio. Euro (Vorjahr: 6,9 Mio. Euro, -9 %).

              Insgesamt hat die Basler AG im Geschäftsjahr 2012 eines der besten Ergebnisse der Unternehmensgeschichte erzielt. Die vor vier Jahren beschlossene Fokussierung auf das Kamerageschäft ist mit Ende der Berichtsperiode abgeschlossen, so dass das Unternehmen als reiner Kamerahersteller in sein 25. Geschäftsjahr startet.

              Vor diesem Hintergrund wird die Basler AG der diesjährigen Hauptversammlung wie in den beiden Vorjahren eine Dividendenzahlung von 30 Cent pro Aktie vorschlagen.

              Für das Geschäftsjahr 2013 rechnet der Basler Konzern mit einem Anstieg der Umsatzerlöse auf 60-63 Mio. Euro. Aufgrund der attraktiven Wachstumschancen im Industriekamera-Markt werden die Investitionen in künftiges Umsatzwachstum mit unverminderter Intensität fortgesetzt. Auf der Ergebnisseite plant die Basler AG abhängig von der Umsatzentwicklung mit einer soliden Vorsteuerrendite zwischen 8 % und 10 %.

                RSS Feed

                Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
                RSS News Feed
                 
                Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.