28. September 2015

              Basler ace USB 3.0-Kamera mit Sony IMX174-Sensor glänzt bei Bildgebung in der Solarastronomie

              Um die bestmögliche Leistung aus Solarteleskopen herauszukitzeln, müssen alle Komponenten der optischen Kette - vom Objektiv über spezielle Solarfilter bis hin zur Kamera - so perfekt wie möglich aufeinander abgestimmt sein und arbeiten. Ein einzelnes schwaches Glied in dieser Kette kann den Unterschied zwischen mittelmäßigen und ausgezeichneten Bildern ausmachen.

              Auf der Suche nach der passenden Kamera für seine Arbeit in der Hydrogen-Alpha (H-alpha) Sonnenfotografie, wandte sich Dr. Green, ein britischer Hobby-Astronom, an Baslers lokalen Vertriebspartner Multipix Imaging. Dr. Green wählte eine Kamera, die die speziellen Anforderungen seiner Sonnenastronomie-Anwendung bis ins Detail erfüllte: eine Basler ace USB 3.0-Kamera mit Sonys IMX174 CMOS-Sensor. Der große Dynamikbereich und die hohe Empfindlichkeit dieser Kamera ermöglichen es, Oberflächendetails und schwache Protuberanzen innerhalb einer einzigen Aufnahme abzubilden. „Das ist zweifellos die beste Kamera, die ich für Sonnenaufnahmen benutzt habe, einschließlich CCD-Kameras“, so Dr. Greens Fazit.   

              Die Ergebnisse sind in der Tat beeindruckend! Lassen Sie sich faszinieren von brillanten Bildern und lesen Sie alle Einzelheiten der Anwendung in unserer Success Story „Basler ace USB 3.0-Kamera glänzt bei Bildgebung in der Solarastronomie“ im Dokumenten-Download-Bereich.

              RSS Feed

              Abonnieren Sie die Basler News via RSS Feed. Sie erhalten alle aktuellen Nachrichten bequem geliefert.
              RSS News Feed
               
              Bitte aktivieren Sie Cookies, um beim nächsten Download Ihre Daten nicht erneut eingeben zu müssen.